Die Flüchtlingskrise aus astrologischer Sicht - www.astrovedic.de
Sie sind hier: www.astrovedic.de / Jyotish
Aktuelle Zeitqualität - Vortrag mit Jutta Stützle: Jupiter in Waage und die BEdeutung für die verschiedenen Aszendenten
.

Die Flüchtlingskrise aus astrologischer Sicht

Mehr aus Neugierde als mit einer ernsthaften Absicht habe ich heute das Horoskop von Deutschland (1. 1.1871 um 00.00 h in Berlin) geöffnet und erstaunt festgestellt, wie genau sich die aktuelle Situation der ausländischen Zuwanderer in diesem Horoskop widerspiegelt. Gerne möchte ich ein paar Gedanken dazu äußern und wäre interessiert an den Meinungen unserer Leserinnen und Leser.

 

 

 

Bevor ich das Länderhoroskop zeige, möchte ich mir gerne ein paar Vorbemerkungen erlauben: Mir ist bewusst, dass sich die Geister hinsichtlich des Gründungshoroskopes für Deutschland scheiden. Ich bin auch keine Mundanastrologin, die sich an dieser Stelle großen Prognosen hingibt. Doch ich beobachte schon lange die Ereignisse in unserem Land in Zusammenhang mit dem Horoskop der Gründung des Deutschen Reiches von 1871 und bin der Meinung, wie einige westliche Mundanastrologen auch, dass dieses Horoskop sehr passende Ergebnisse zeigt. Und meine Absicht ist an dieser Stelle vor allem zum Nachdenken anzuregen. Fertige Prognosen möchte und kann ich nicht liefern, doch aus astrologischer Sicht lohnt sich ein Blick ins Horoskop unseres Landes allemal.

 

 

Das Länderhoroskop von Deutschland hat einen Jungfrau-Aszendenten und Mars als den Herrscher von 3 und 8 im Lagna. So wird einerseits die praktische und genaue Seite (Jungfrau), aber auch die ehrgeizige, konkurrenzbezogene und kämpferische Seite (Mars, 8. Haus) der deutschen Bevölkerung beschrieben. Merkur, der Aszendentenherrscher,

10_DRnord.JPG

 

 

 

Merkur, der Aszendentenherrscher, geht ins positive 5. Haus und unterstreicht im Steinbockzeichen die vorgenannten Eigenschaften und fügt noch einen Schuß Perfektionismus und Gründlichkeit hinzu. Dass der Aszendent noch von Saturn (Streben, Ernsthaftigkeit) und von Jupiter (hohe Ziele verfolgen, hohe Werte) aspektiert wird, rundet das Bild, das man im Ausland oft von uns Deutschen hat, meinner Meinung nach ab.

Schaut man sich weitere Faktoren an, dann fällt der Mond im Widder im 8. Haus auf.

10_Deutsches_Reich.JPG

 

10_DasasDR.JPG

 

Dieser ungeduldige und unruhige Mond könnte als ein ehrgeiziger Volksgeist gedeutet werden, er könnte jedoch auch als Verstrickungen, verdrängte Aggressionen und eine nachtragende innere Haltung beschrieben werden.

Wieder mehr auf der positiven Seite fällt das Maha-Parivartana-Yoga (Rezeption) zwischen Jupiter und Venus auf, den Herrschern von 4 und 9. Beide Planeten gelten als Brahmanenplaneten und würden somit auf hohe Werte und Ehrlichkeit hinweisen, doch sie besitzen auch die Gemeinsamkeit, evtl. zu hohe Ansprüche zu entwickeln und zu hoch hinaus zu wollen. Auch dieser Teil der deutschen Mentalität muss sicherlich anerkannt werden. Neben der wohlwollenden Venus befinden sich jedoch auch die Sonne (H 12) und die beiden natürlichen Übeltäter Saturn und Ketu im 4. Haus. Somit ist das 4. Haus, unser innerer Friede, die Atmosphäre in unserem Land, durchaus gemischt zu beurteilen.

Schauen wir auf die Themen der letzten Jahre, dann fällt auf, dass während der Bankenkrise im Jahr 2008 die beiden natürlichen und temporären Wohltäter Venus und Merkur das Horoskop regierten und somit einen guten Schutz in einer ansonsten europaweit schwierigen Phase boten. Auch das anschließenede Venus-Ketu Bhukti führte nicht wirklich zu einem Einbruch, der vergleichbar mit den Problemen unserer Nachbarländer gewesen wäre.

 

 

Seit Februar 2011 regiert nun die Sonne unser Länderhoroskop und als Herrscherin des 12. Hauses (Verluste) im 4. Haus (unser Land) bietet sie weitaus weniger Schutz gegen Widrigkeiten als das vorhergehende und 20 Jahre andauernde Venus-Dasa. Und seit Mitte Oktober dieses Jahres 2015 regiert nun Ketu, der südliche Mondknoten, zusammen mit der Sonne das Horoskop. Ketu steht fürscher durchschaubare und oft auch beängstigende Prozesse, die karmischer Natur sind oder die wir aufgrund vergangener Handlungen durchleben müssen. Doch Ketu bietet auch immer das positive Potential, die guten Ergebnisse vergangener Handlungen ernten zu dürfen. Jupiter, der Regent des 4. Hauses, in dem sich Ketu befindet, steht im 9. Haus des großen Glücks, der Philosophie und Gerechtigkeit. Insofern könnte dieses Ketu-Bhukti anzeigen, dass sich uns Deutschen auf eine Länderebene eine Chance bietet, altes Karma abzutragen und somit befreit zu werden von dessen Konsequenzen. Und dass diese Chance mit Fremden oder Menschen einer anderen Kultur zu tun haben, könnte man duchaus auch an der Beteiligung des 9. Hauses erkennen.

Allerdings könnten durch Ketu auch die Kräfte aktiviert werden, die uns schon seit einiger Zeit in Form von rechtsorientierten Massendemonstrationen begegnen. Es besteht durchaus eine Gefahr, so sagt das Horoskop, dass sich im Innern unseres Landes Kräfte zusammenbrauen, die sich schleichend entwickeln und deren Wirkung negativ sein könnte. Viele Hindernisse und Probleme sind sicherlich ausgelöst und man könnte sich durchaus in zwei Lager spalten:

Deutet man die positive Seite, so könnte man vermuten, dass durch die Öffnung für die Zuwanderer eine Veränderung unserer Weltanschauung in Gang kommt, eine Erweiterung unseres Horizontes und dass dieser Prozess willkommen geheißen werden sollte und jeder seinen persönlichen Beitrag leisten sollte, damit wir unsere Chance auf karmischen Ausgleich nutzen können. Doch man könnte auch entgegengesetzt deuten, dass die Aktivierung der durchaus aggressiven und negativen planetaren Energien im 4. Haus (einschließlich des Mars-Aspekts) anzeigen, dass der Frieden und der Wohlstand in unserem Land durchaus gestört werden wird. Leider ist zu befürchten, dass diese Störung eher von Menschen mit nationalistischer Ausrichtung kommen wird als dass er direkt durch die Zuwanderer ausgelöst werden wird.

Wir befinden uns, so lautet mein vorsichtiges Abschlussfazit, in einer sensiblen und fragilen Situation während der Ketu-Unterphase, die bis Februar 2016 andauert und dann von der wohlwollenden Venus abgelöst wird. Wenn wir die Chance dieser Phase nutzen möchten, dann sollten wir uns alle bemühen, die Weisheit des 9. Hauses zu benutzen und unseren Mitmenschen Mut zu machen, an die positiven Seiten dieser Zeit zu glauben und sich dafür einzusetzen. Viele private Initiativen haben in den letzten Monaten gezeigt, dass es viele Mitbürger gibt, die diesen Weg gerne beschreiten möchten und wenn diese unterstützt werden und deren Zahl wächst, dann haben wir zwar eindeutig enorme Veränderungen vor uns, doch dürfen wir diesen durchaus auch positiv entgegen schauen.

Und ein weiteres Fazit erlaube ich mir: Das Horoskop der Reichsgründung von 1871 bildet die aktuelle Situaiton in unserem Land sehr exakt ab, wie ich finde.

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 8482 mal angesehen.

.
.

xxnoxx_zaehler