Re: Umzug - www.astrovedic.de
You are here: www.astrovedic.de

Forum Willkommen im Forum!

Umzug

Hallo liebes Forum,
ich frage mich, welches Haus ausgelöst sein muss, um einen Umzug zu sehen. Es geht nicht um einen Umzug in einen anderen Ort oder ein anderes Land, sondern lediglich eine neue Mietwohnung. Wäre es das 4. Haus, als Zuhause, Heimat, Immobilien oder betrifft das eher
Wohnungseigentum?
Im Praxisbuch ist Umzug beim 3. Haus aufgeführt, vielleicht weil es im 3. Haus auch um die Nachbarschaft geht?
Wo würdet ihr es sehen, welche Herrscher sollten ausgelöst sein?
Die Frage wurde gestellt von jemanden, der eine neue Wohnung sucht und einfach nicht findet.
Vielen Dank für Eure Antworten und allen ein wunderschönes Weihnachtsfest
liebe Grüße
Birgit


Von Birgit am 12.23.2016; 11:55:23 h [2738 Hits] Supervision

Re: Umzug

Hallo Birgit!

Ich hatte bei solch einem Thema erst das 4.Haus im Visier. Dann hab ich mich erinnert, daß es um eine Mietswohnung ging, die angestrebt wird. Und Miete und Pächter ect. sind Thema des 6.Hauses.
Es kommt auf die gesamte Situation an,..oder wie die Geschichte, das Vorhaben konkret lautet.
In meinem beschriebenen Fall geht es um meine Eltern. Und erst als ich das geschnallt habe, nicht das 4.Haus in den Fokus stellen zu dürfen, da hat sich die Situation für mich verständlich gezeigt, nämlich daß das Ereignis eben entsprechend angezeigt wird. (bei meiner Mom geht es noch um den Herrscher vom 6.Haus, der als Bhukti-phase vorhanden ist. Das Maha-dasha ist die Sonne als Herr vom 4.Haus. Und ihr Saturn im 6.Haus aspektiert das 3.Haus.
Mein Dad lebt im Maha-dasha Herr von 6;7. Der zeigt also Miete+Vertrags-haus an. Und dieser steht in Konjunktion (Yuti) mit dem Herr von 4 und 9. Er liegt im 12.Haus und aspektiert das 6. und 7.Haus.(natürlich hat dann günstigerweise sein Herr von 7(Sat) auch einen Aspekt auf das 7.Haus, was sein eigenes ist.
Du siehst also, man kann in so einem Fall vielleicht nach günstigen Zeitpunkten suchen, aber vorerst wird wie immer angezeigt, was passiert. Und jedes Thema ist ziemlich speziell und einmalig. Dein bekannter sollte es vielleichtkonkreter in einem Forum behandeln.

Gruß steffen....



Von steffen am 01.01.2017; 14:35:11 h [71 Hits]

Re: Umzug

Hallo Birgit,

das 3. Haus wird unter anderem für Umzug verwendet weil es das 12. Haus vom 4. Haus aus ist und somit für "Verlust" der Wohnung steht.
Das 4. Haus kannst Du durchaus allgemein für Wohnung/Zuhause anschauen. Für einen Umzug könnte z. B. noch das 8. Haus mit ins Spiel kommen oder auch das 11. Haus (8. vom 4. Haus) oder das 4. vom Mond aus. Da gibt es mehrere Möglichkeiten.

Im Fall Deines Bekannten wäre sicher interessant im Grundhoroskop zu untersuchen warum es mit der (neuen) Wohnung nicht klappt. Das kann ja ganz verschiedene Ursachen haben, auch auf astrologischer Ebene (Anspruch, Finanzen, Verhalten, räumliche Gebundenheit z.B: durch Beruf oder pflegebedürftige Eltern, usw.) Astrologisch wäre auch ein Saturntransit ein möglicher hemmender Faktor, wenn er in irgendeiner Weise das Thema Wohnen berührt.

Liebe Grüße
Jutta



Von Jutta am 01.02.2017; 14:15:52 h [12 Hits] Supervision

Re: Umzug

Liebes Forum,
gerne möchte ich mich kurz äußern zu dieser Diskussion, zu der Jutta ja schon einen klärenden Beitrag geschrieben hat, dem ich voll und ganz zustimme. Was ich nicht vertreten kann ist Steffens Auffassung, dass das 6. Haus in Bezug auf Umzug als Hinweis für Mietswohnungen genommen werden könnte. Steffen erwähnt auch Verträge, die eindeutig ins 7. Haus gehören und nichts mit dem 6. Haus zu tun haben.
Wenn ich nach einem Umzug gefragt werde, schaue ich immer auf Aktivierungen der Häuser 3 und 4 gleichzeitig auf den ersten 3 Ebenen des Vimsottari Dasas. Wenn dies gegeben ist und zusätzlich im Jahreshoroskop wiederholt wird, dann ist es umso eindeutiger. Vorausgesetzt natürlich, dass der Lagnaherrscher des Jahreshoroskops einen Aspekt mit 3. oder 4. Herrscher bildet. Transite wirken dann noch als weitere Trigger.
Die Tatsache, dass das 6. Haus involviert ist, würde ich grundsätzlich deuten als Hinweis dafür, dass es Probleme mit der Bleibe gibt, die die Voraussetzung für einen Umzug darstellen. Oder aber eine gängige Interpretation vom Herrscher von 4 in 6 (in einigermaßen guter Stärke) wäre, dass der Geborene einen Kredit aufnimmt, sich also verschuldet (6. Haus), um ein Haus zu bauen, eine Wohnung neu einzurichten oder dergleichen.
Liebe Grüße
Gudrun


Von Gudrun LS am 01.02.2017; 16:40:42 h [10 Hits] Supervision

Re: Umzug

Lieber Steffen,

ich zitiere: "dein Bekannter (also Birgits Bekannter) sollte es (das Thema Umzug) vielleicht konkreter in einem Forum behandeln"

Wenn es der Person wirklich ernsthaft um eine astrologische Klärung der Frage geht, ist aus meiner Sicht eine Beratung bei einem qualifizierten Astrologen der einzig richtige Weg.

In den meisten Foren die ich kenne (das Astrovedic-Forum ausgenommen) wird leider oft mit großem Selbstbewusstsein viel Halbwissen zum Besten gegeben, was durchaus schwerwiegende Folgen haben kann. Deshalb würde ich jedem davon abraten, wichtige Fragen in Foren klären zu wollen. Die Beiträge in diesem Forum werden, wie du weißt, bei Bedarf korrigiert.

Liebe Grüße
Jutta





Von Jutta am 01.02.2017; 21:23:21 h [10 Hits] Supervision

Re: Umzug

Hallo Ihr Lieben

vielen Dank für Eure Antworten.
Wahrscheinlich ist das Thema dann doch zu komplex um es kurz und knapp zu beantworten.
was mich jedoch stutzig macht ist Juttas Anmerkung, dass ein Saturntransit dieses Thema hemmen könnte.
Ich war der Meinung dass gerade ein Saturntransit nötig ist um ein Thema in die Manifestation zu bringen. So hab ich es in Gudruns Buch nachgelesen und verstanden.
Im konkreten Fall gehts um einen Zwillings AC, dass heißt Saturn im Transit ist in 6 vom Lagna, in 5 vom Mond, aspektiert also gerade das 3. Haus. Ab Ende Januar ist er dann in 7 vom Lagna und im 6. vom Mond, aspektiert dann das 4. Haus. Das 4. Haus ist mit Me/Ve/Ju Dasa ausgelöst.
Ich hätte da jetzt eher mit einer Manifestation gerechnet.
Vielleicht wäre das eine gute Frage für unsere kommende Fragestunde bei Gudrun.
Liebe Grüße
Birgit


Von Birgit am 01.03.2017; 11:53:00 h [15 Hits] Supervision

Re: Umzug

Hallo Birgit!
Mir fällt das oft schwer bei Themen sachlich zu bleiben, oder auf Fragen dieser Art konkret zu antworten. Deshalb hier nochmal die Situation einfach. Bei meinem Vater kommt diesen Monat der Herr von 4 als Bhukti (ca 1 Jahr) und das sollte reichen, damit dann alles über die Bühne geht,(wie sie sich das vorstellen).
Wahrscheinlich ist die Deutung über meinen Vater entscheidender als bei meiner Mutter.

Aber ich möchte noch was zu dem Saturn-transit (deines Bekannten) sagen. Ich denke, die neue Position in Schütze (ab Februar) ist günstig. Zum einen aspektiert er dann als Herr von 9 sein eigenes Haus (Glück/Problemlösungen). Und passend zu deinem Zweifel aspektiert er auch das radikale 4.Haus. Da er aber Bhava-karaka 12 (Verlust) und Herrscher vom 8.Haus (Transformation/Zerstörung) ist,..kann das eine gute Kombination sein, denn genau das ist ja das Vorhaben, (das 4.Haus/Heim) zu negieren.

Gruß steffen..



Von steffen am 01.04.2017; 00:10:37 h [8 Hits]

Re: Umzug

Liebes Forum,

ich bin gerade etwas irritiert über Steffens Aussagen, klingt ganz so, als wüsstest Du, Steffen mehr Einzelheiten über das Horoskop vom Birgits Bekanntem als ich beispielsweise. Das ist merkwürdig, doch vielleicht haben Birgit und Steffen ja auch untereinander einen Austausch gehabt.
Das Problem ist in dieser Frage wohl, dass wir das konkrete Horoskop nicht vorliegen haben und ich in einem öffentlich lesbaren Forum das auch nicht gut fände. Daher war Birgits Frage, die ja allgemein formuliert war, eben auch nicht genauer zu beantworten. Wollte man das Horoskop wirklich im Detail anschauen, könnten wir das auch tun, doch dann müsste ich das Forum für die Allgemeinheit verbergen. Das können wir durchaus in Erwägung ziehen.
Was Jutta mit dem Saturn-Transit sicherlich gemeint hat ist, dass Saturns Transit sowohl verzögern kann (wenn er einigermaßen stark ist und auch positive Häuser beherrscht kommt das vor) als auch verhindern (wenn er schwach ist und schwierige Häuser beherrscht)´. Wenn er stark ist und positive Häuser regiert und auch in einem positiven Haus steht, dann wird er am ehesten konstruktiv wirken und die Manifestation des Themas unterstützen und zwar mit einer langfristigen Wirkung.
Was ich oft erlebe ist, dass Menschen zwar vorhaben umzuziehen und anfangen zu schauen, doch dass sie entweder nur halb entschlosssen sind oder aber dass einfach der Zeitpunkt noch nicht gekommen ist. Der Frust in der alten Wohnung ist zwar einerseits da, doch es gibt noch Gründe, warum man sie nicht verlassen sollte, kann oder möchte. Und genau da kann die Astrologie helfen zu sehen, wann denn der Zeitpunkt des Umzugs im Horoskop zu sehen ist. Dafür schaut man dann am besten die Faktoren an, die Jutta und ich jeweils in unserer ersten Antwort genannt haben, allen voran die Dasa-Bhutki-Antara (D-B-A) Ebene. Varshaphala und Transite können weiterhin unterstützen oder auch verzögern, verhindern werden sie nicht, wenn D-B-A passen.
Liebe Grüße und noch ein gutes neues Jahr,
Gudrun


Von Gudrun LS am 01.04.2017; 10:20:21 h [58 Hits] Supervision

Re: Umzug

Hallo Gudrun,
ganz lieb von Dir, dass Du nochmals geantwortet hast.
So sehr in Einzelheiten ist eine Beurteilung gar nicht nötig. Es gab keinen Austausch mit Steffen, ich, und auch er weiß auch nur das, was hier im Forum steht.
Meine zweite Frage wie ein Saturntransit zu beurteilen ist, war eher von allgemeiner Bedeutung auch für zukünftige Analysen.
Ich denke, dazu höre ich sicher noch was in der Jahresvorausschau.
Liebe Grüße

Birgit


Von Birgit am 01.05.2017; 12:06:57 h [15 Hits] Supervision

You have to log in order to be able to write an article.

.

Login

Login
Registration.
.
Forgotten password?
.
.

xxnoxx_zaehler