Astrologische Konstellationen und großes Sommertheater - www.astrovedic.de
-Info-Abend Prüfung 2019 am 17. Dezember - Neue Direktausbildung 2. WE am 15./16. Dez, Einstieg noch möglich - Medizinische Weiterbildung in Rüti/ZH am 19./20. Januar 2019 - Neue Ausbildung in der Schweit (Rüti bei Zürich) am 9./10. März 2019
.

Astrologische Konstellationen und großes Sommertheater

Ob politisches Sommertheater in Deutschland, heldenhafte und anrührende Höhlenrettung in Thailand oder einige andere weniger erfreuliche politische Geschehnisse - der Planetenhimmel scheint dieses Phänomene auf eine spannende Weise wider zu spiegeln.

Dass die Zeiten, wie es so schön heißt, nicht einfach sind, spüren wir wohl alle. Dabei hat die Qualtität der Zeit, die im Mittelpunkt der astrologischen Betrachtung steht, in unserer Kultur eigenlich ja gar keinen Platz mehr und Zeit wird nahezu ausschließlich auf der Basis der Quantität beurteilt. Nichtsdestrotrotz hat sich diese Redensart erhalten und man hört sie aktuell wohl häufiger als sonst.

Ohne weitere Unsicherheit schaffen zu wollen, möchte ich gerne einen vorsichtigen Blick auf die Geschehnisse der Welt vor dem Hintergrund der aktuellen astrologischen Faktoren werfen. Dabei werde ich den Schwerpunkt auf die positive Ausrichtung auslegen und auf ein paar Aussagen zurückgreifen, die ich zu Beginn des Jahres in der Jahresvorschau formuliert habe.

Mars-Ketu

3 Konjunktionen in 2018:
13. Juni (14 Steinbck)
18. Juli (12 Steinbock)
22. Sept (8 Steinbock)

Mars und Ketu treffen alle 22 Monate aufeinander. Allerdings ist es weniger häufig und daher signifikanter, wenn der Mars in der alle 2 Jahre auftretenden Phase seiner Rückläufigkeit Ketu 3 mal hintereinander begegnet. Das hat sich seit 1900 erst 3 mal zugetragen:
Dez 1932 bis Mai 33 (Im März 33 gewann die NSDAP die Reichstagswahlen, nachdem sie 32 eine Niederlage einstecken musste) Jan bis Juni 1950 und eben jetzt in 2018. Auch am 11. Sept 2001 waren Ma und Ke ebenfalls in Konjunktion, dem denkwürdigen Ereignis des Einsturzes der Twintowers in New York.

Nun soll hier keinewegs der Eindruck erweckt werden, dass das Zusammentreffen von Mars und Ketu zwangsläufig zu Katastrophen führen muss, die Möglichkeiten, wie sich kosmische Kombinationen ausdrücken können, sind ja uneendlich vielfältig und außerdem sollte man immer im Auge behalten, dass eine einzige schwierige Verbindung am Himmel nicht isoliert, sondern immer im Kontext mit allen anderen vorhandenen Planetenpositionen wirkt.

Insofern kann man das gerade aktuelle Mars-Ketu-Tandem vielleicht eher etwas humoristisch als "Anschaulichen Astrologieunterricht" betrachten. Man nehme beispielsweise einen eher gediegenen Politiker aus Süddeutschland, der plötzlich mit Handlungen in Erscheinung tritt, die noch nicht einmal seinen eigenen Parteifreunden mehr logisch, nachvollziehbar, angemessen oder konstruktiv erscheinen und frage sich, was dies denn aus astrologischer Sicht ausgelöst haben köntte. Dann schaue man sich das Horoskop selbigen Herrn an und stelle fest, dass sein Aszendent in Krebs steht mit der diplomatischen und genussfreudigen Venus darin. Das ergibt keinen Sinn, oder? Vor allem nicht, wenn man dass in Betracht zieht, dass der Mond, als Aszendentenherrscher und Repräsentant der Persönlichkeit im ausgleichenden Zeichen Waage steht. Der Wunsch nach Harmonie und Frieden scheint hier extrem stark ausgeprägt zu sein. Und die Rezeption zwischen diesen Planeten verstärkt diese Wirkung und zugleich auch das gesamte Horoskop. Was nun? Vielleicht ist die Geburtszeit falsch? Nein, das kann zwar manchmal die Antwort sein, doch in diesem Fall mag es schon genügen, Rahu und Ketu in die Deutung mit einzubeziehen.

Im Grundhoroskop steht der Mond zwar in einem anderen Zeichen als Ketu, doch innerhalb weniger Grad mit diesem zusammen. Und diese Verbindung wirkt sich immer sehr prägend auf den Geist und die Wahrnehmung des Menschen aus und kann durchaus instinktiv gesteuerte Reaktionen, die nicht gerade logisch nachvollziehbar sind, anzeigen. Die Wahrnehmung des Menschen ist dann bisweilen auch getrübt, obwohl ich das diesem Herrn an dieser Stelle nicht unterstellen möchte. Zumindest noch nicht. Vielmehr schaue ich mir Ketu nochmal unter dem Sanskrit Diktum: "Ketu Kujavat" an, was so vel bedeutet wie: "Ketu wirkt wie Mars", also kriegerisch, angriffslustig und zusätzlich subitler, schwerer fassbar als Mars. Und ich vergegenwärtige mir noch, dass Ketu und der Mond beide in Mars´Nakshatra Chitra stehen und Ketu im 3. Haus auch bekannt dafür ist, dass man so schnell nicht löslässt, seine Meinung nicht zu ändern bereit ist. Zumindest nicht einfach so, nicht ohne ernsthafte innere Arbeit an sich.

Schauen wir nun auf den aktuellen Rahu, der sich gerade im Zeichen Krebs befindet, nehmen wir wahr, dass offensichtlich das Ego unseres benannten Politkers geschürt und aufgewirbelt wird. Die unbändigen und schwer kontrollierbaren Kräfte Rahus vergrößern das Selbstbild gerade, verzerren vielleicht auch die Selbstwahrnehmung ein wenig: Und dazu kommt dann, dass Ketu-Mars, die sich wirklich wie zwei Personen auf einem Tandem über Wochen gemeinsam durch das 7. Haus (der Anderen) bewegen, als Provokation wahrgenommen werden könnten. Da draußen gibt es eine Partnerin, die auf ihrer Macht beharrt und die Rahu anscheinend noch provoziert. Die Heftigkeit, mit der die Bedrohung erlebt wird, kann man nur erahnen, doch sie scheint stark genug zu sein, die Persönlichkeit an ihre Grenzen zu treiben.

In einem Kommentar verglich eine Journalistin das Duo Merkel/Seehofer mit einem Ehepaar, dessen Ehe zerrüttet ist, die jedoch dennoch (aus welchen Gründen auch immer) weitermachen möchten, durchalten wollen oder müssen, was zumindest auf der Basis einer herkömmlichen Ehe selten wirklich positive Ergebnisse bringt. Mars-Ketu im Durchgang durch das 7. Haus eines Menschen würde denn auch eindeutig als Gefahr für dessen Ehe oder Partnerschaft gesehen werden.

Vom Mond aus betrachtet, was ja immer unsere 2., wichtige Perpsektive darstellt, befindet sich das subtil-offen aggressive bzw. implosive Gemisch im 4. Haus, dem Bereich der eigenen inneren Strukturen, der Psyche im Horoskop unseres ersten Akteurs. Er befindet sich außerdem auch in er Phase des durchaus gewinnorientierten Merkurs in 11 in Stier und der Unterphase des sich im Fall befindlichen Jupiters, der leider erahnen lässt, dass Weitsicht und Urteilsfähigket nicht gerade seine Stärken sind.

Im Horoskop der Gegenspielerin befinden sich Ma-Ke im 3. Haus der jüngeren Geschwister, was geradezu lustig anmutet, bedenkt man doch, dass wir ständig von der kleineren Schwesterpartei sprechen, die der Regierungschefin gerade solchen Kummer bereitet. Dass Mars und Ketu jedoch im Haus Ihres Mondes stehen zeigt auch, dass sie sich sehr bedroht fühlt, enormen Mächten und Kräften ausgesetzt und möglicherweise jede zur Verfügung stehende Strategie in Erwägung ziehen könnte.

Wollte man diesen anschaulichen Astrologie-Unterricht fortsetzen, würde es einem an Beispielen nicht mangeln - es scheint gerade die Phase der Intrigen (Ketu), Angriffe und Anfeindungen (Mars), Spaltung (Mars und Ketu) zu sein und jedes Mittel scheint recht zu sein, wenn es darum geht, die Gefühle des anderen aufzuwühlen (Rahu in Krebs), um sie möglicherweise dann eher manipulativ für sich nutzen zu können.

Das einzige Gegenbeispiel, das sich gerade ereignet hat und die so viel herauf beschworeren positiven Kräfte demonstriert, scheint die heldenhafte Rettung von 13 jungen Menschen aus einer Höhle in Thailand zu sein. Hätten die Rettungstaucher und alle an der Bergung Beteiligten nicht die Intensität und Kraft der Mars-Ketu Konjunktion genutzt, sie in Form von Mut und nahezu übermenschlicher Kraft eingesetzt, wäre dieses Drama vermutlich nicht so gut ausgegangen. Und der freiwillige Ex-Marine Soldat, der in der Mission sein Leben verlor, muss wohl auf eine ganz besondere Weise seine Pflicht zu helfen verspürt und selbstlos ausgeübt haben. Diese Gegensätze können schön veranschaulichen, dass wir niemals aufgeben sollten, nach den höheren, den dharmischen Ausdrucksformen unsere Motivationen zu suchen, ganz gleich, ob auf der Basis astrologischer Faktoren oder einfach aus uns heraus.

 

Dieser Artikel wurde bereits 1227 mal angesehen.

.
.

xxnoxx_zaehler